Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Café Résistance am 1. Mai fällt aus

Das kommende Café Résistance am 1. Mai fällt aus.

Café Résistance am 17.04.18

Am Dienstag den 17.04 ist wieder Café Résistance mit Café Klatsch – dem offenen antifaschistischen Plenum im SubstAnZ. Wir öffnen unsere Türen wie immer um 19:00 Uhr. Bei einem leckeren Getränk und guter Musik kann sich über anstehende Aktionen informiert und neue Kontakte geknüpft werden. Außerdem gibt es eine große Auswahl an kostenlosem Infomaterial.

Das Café-Klatsch bietet dir die Möglichkeit, dich in einem offenen Plenum über diese Probleme auszutauschen. Dabei geht es natürlich auch darum, aktiv zu werden gegen menschenverachtende Ansichten und die Leute, die diese verbreiten und vertreten. Du bist natürlich herzlich eingeladen jederzeit Inhalte, die dir auf der Seele brennen, in diese Runde zu tragen und dort mit den Anwesenden darüber zu sprechen. Denn häufig lassen sich Ansätze und Lösungen gemeinsam einfacher finden und es kann erreicht werden, was alleine unmöglich erscheint.

Vortrag: Neonazis und Faschisten im deutschen Fußballkontext

Beim Café Résistane am 03.04.18 wird es einen Vortrag zum Thema „Neonazis und Faschisten im deutschen Fußballkontext“ mit Sören Kohlhuber geben
Beginn: 19:30 Uhr

Rechte Hooligans sind ein einfach zu beschreibendes Phänomen. In der öffentlichen Meinung werden ihnen als Counterparts die Ultrabewegung vorgesetzt, doch auch hier gibt es offen neonazistische bis rechtsoffene Strukturen.
Jenseits der Fankurven endet allerdings nicht das rechte Engagement im Kontext Fußball. Vereine werden unterwandert, Kameradschaften bilden eigene Vereine oder treten als Sponsor von kleinen Dorfvereinen auf, um Akzeptanz in der Bevölkerung zu erzielen. Dahinter steckt natürlich auch die Strategie sich vom negativen Image zu reinigen – und das mit Erfolg.
Sören Kohlhuber beobachtet seit einigen Jahren die rechte Szene im Fußball. Sein Fokus liegt dabei auf Ostdeutschland. Im Vortrag werden Beispiele für die verschiedenen Teilbereiche vorgestellt, in denen Neonazis und Rechte aktiv am Fußballgeschehen teilnehmen. Daneben gibt es einen Exkurs in türkische Rechte (Graue Wölfe) im deutschen Fußball. Diese treten offener auf und können so innerhalb der migrantischen Community Einfluss geltend machen. Dabei werden sie von deutschen Fußballverbänden ebenso unterstützt, wie von der türkisch-faschistischen MHP.

Der Vortrag dient als Einführung in die Thematik. Anschließend ist Raum für Fragen und Diskussion.

Mobi gegen Neonaziaufmarsch am 14.04. in Dortmund

Das Café Résistance organisiert eine Informationsveranstaltung zur Mobilisierung zu den Gegenprotesten gegen den Naziaufmarsch am 14.04.2018 in Dortmund.

Dienstag 27.03.18, SubstAnZ Frankenstraße 25a
Beginn: 19:30 Uhr. Eintritt ist natürlich frei!

Kurzaufruf:
„Am 14.04.2018 will die Partei Die Rechte in Dortmund eine Großverantaltung abhalten.
Mit der Demonstration “Europa erwache” wollen Faschist*innen aus ganz Europa Dortmund als Aufmarschort nutzen, um so auch eine bestehende Vernetzung weiter auszubauen. Dies soll eine Auftaktveranstaltung für einen jährlich stattfindenden Wanderpokal sein. Die Nazis kündigen an, im Dortmunder Innenstadtbereich zu laufen. Sie wollen am Samstag, den 14.04. um 13 Uhr am Stadthaus starten. (mehr…)

Café Résistance am 02.01.18

tassebild

Am 02.01.18 um 19:00 Uhr ist wieder Café Résistance offener antifaschistischer Treff im SubstAnZ.
Bei einem leckeren Getränk und guter Musik kann sich über anstehende Aktionen informiert und neue Kontakte geknüpft werden.

Im Endeffekt lebt ein antifaschistisches Café aber vom Input der Besucher_innen.
Du fühlst dich angesprochen?
Dann bereichere das Café Résistance und werde Teil der antifaschistischen Gegenkultur.

Café Résistance – Weihnachtsfeier

Am 19.12 ist es wieder so weit. Das Café Résistance lädt zur Weihnachtsfeier (wahlweise auch Jahresendzeitfeier). Es gibt Glühwein, Kakao, Gebäck und weitere Leckerein und Getränke.
Außerdem wird es wieder mal ein Kneipenquiz geben. Die Regeln sind einfach: Ihr schließt euch zu drei- bis fünfköpfigen Teams zusammen, bekommt von uns Fragen gestellt, zu allen möglichen Themen und welches Team die meisten Fragen richtig beantwortet hat, hat gewonnen und bekommt etwas Schönes. Natürlich geht es bei den Fragen nicht bloß um Szenequatsch ;)

Neben dem ganzen Tam Tam wird es auch ein Café Klatsch geben. Das Café Klatsch ist ein offenes Antifa-Plenum im Café Résistance an dem jeder und jede teilnehmen und sich einbringen kann.

Dienstag 19.12.17, 19:00 Uhr. SubstAnZ (Frankenstraße 25a)

1917 – Anfang und Ende des Kommunismus? feat. Daniel Kulla

100 Jahre Oktoberrevolution! Im kommenden Café Résistance am 05.12 um 19:00 Uhr findet der Vortrag „1917 – Anfang und Ende des Kommunismus?“ mit Daniel Kulla statt. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Zurück in die Zukunft. Zur Geschichte der radikalen Linken“ von den Libertären Kommunist*innen Osnabrück {LIKOS}.

Kommunismus als Schlagwort der allgemeinen Emanzipation – durch Überwindung der Klassengesellschaft und die Herstellung eines gleichen Zugangs zum gesellschaftlichen Reichtum – datiert schon zurück ins 19. Jahrhundert. Die Kommunistischen Parteien hingegen formierten sich unter diesem Namen erst nach dem revolutionären Geschehen in Rußland im Jahr 1917 – und zwar als Vertreter einer ganz bestimmten Interpretation und ganz bestimmter Konsequenzen aus den Ereignissen dieses Jahres. Der Vergleich der verschiedenen Geschichtsschreibungen hilft zu entscheiden, inwieweit sich das Projekt der Überwindung von Kapitalismus und Herrschaft heute auf historische Positionierungen, äußere Erscheinung und konkrete Politikformen der Kommunistischen Parteien beziehen läßt. Ist die Distanzierung von der Vergangenheit bequem oder konsequent? Gibt es eine Entscheidung zwischen Kommunismus als Ziel und kommunistischer Bewegung?
(mehr…)

Infoveranstaltung zu den Protesten gegen den AfD Bundesparteitag

Am Montag den 27.11.17 um 19:00 Uhr wird es im SubstAnZ eine Infoveranstaltung zu den Protesten gegen den AfD-Bundesparteitag in Hannover am 02.12 geben.

Die Proteste gegen den Bundesparteitag der AfD starten am 01.12. mit einer Vorabenddemo und werden am 02.12. frühmorgens fortgeführt.
Wir möchten euch einen Überblick über die Beteiligungsmöglichkeiten (auch speziell aus Osnabrück) geben, gefolgt von einem allgemeinen Demo-Einmaleins, damit ihr auf alles möglichst gut vorbereitet seid. Außerdem wird es Infos zur gemeinsamen Anreise geben.
Anschließend gibt es genug Raum für Fragen, Austausch und Vernetzung. Diese Veranstaltung richtet also auch explizit an Menschen mit wenig Demoerfahrung! (mehr…)

Kritik an der Kritik Kultureller Aneignung – ein Vortrag mit Marco Ebert

Café Résistance am 21.11 um 19:00 Uhr. Dieses mal mit einem Vortrag zur „Kritik an der Kritik Kultureller Aneignung“

Kulturelle Aneignung – der (nicht mehr ganz so neue) Schrei der queer theory und Praxis. Und Schrei ist an dieser Stelle ganz wörtlich zu nehmen, denn Kritik an Kultureller Aneignung bedeutet vor allen Dingen eins: viel lautstarke Empörung und wenig Gesellschaftskritik. Dennoch meinen die Anhänger_innen genau diese zu betreiben. Ethnische Segregation und der Respekt vor religiösen Gesetzen und patriarchalen Traditionen sollen als emanzipatorisches und antirassistisches Gegenmittel zu der angeblich aller Orten von Weißen betriebenen Kulturellen Aneignung, verkauft werden. Dreadlocks auf weißen Köpfen und curry von weißen Händen zubereitet und als exotische Speise vertrieben, gelten hingegen als Ausdruck und Erscheinung des Rassismus. An der Debatte um Kulturelle Aneignung lässt sich musterhaft nachvollziehen, wie eine Kritik, die antrat unsere strukturell rassistische Gesellschaft zu kritisieren und zu verändern, in ihr genaues Gegenteil, die Affirmation rassistischer Denkgebäude, umschlägt. An die Stelle von Empathie und Solidarität tritt die Forderung nach vollständiger Identifikation und Unterwerfung. (mehr…)

Café Résistance am 17.10

Heute ist wieder Café Résistance offener antifaschistischer Treff im SubstAnZ. Beginn ist wie immer um 19:00 Uhr.
Außerdem ist heute Café Klatsch. Das Café-Klatsch bietet dir die Möglichkeit, dich in einem offenen Plenum über diese Probleme auszutauschen. Dabei geht es natürlich auch darum, aktiv zu werden gegen menschenverachtende Ansichten und die Leute, die diese verbreiten und vertreten. Du bist natürlich herzlich eingeladen jederzeit Inhalte, die dir auf der Seele brennen, in diese Runde zu tragen und dort mit den Anwesenden darüber zu sprechen. Denn häufig lassen sich Ansätze und Lösungen gemeinsam einfacher finden und es kann erreicht werden, was alleine unmöglich erscheint.